Backhausen Logo in SchwarzBackhausen Logo in Weiß

 

Künstler

Backhausen darf auf eine langjährige Tradition der Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstlern zurückblicken. Besonders die Designer des Jugendstils und der Wiener Werkstätte, wie Josef Hoffmann und Koloman Moser, trugen zum Erfolg des Unternehmens zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei.

Auszug aus der Liste der Künstler
Josef Maria Auchenthaller, Leopold Bauer, Ludwig Baumann, Max Benirschke, Franz Karl Delavilla, Fritz Dietl, Hartwig Fischl, Leopold Forstner, Josef Frank, Rudolf Frass, Klement Frömel, Helene Geiringer, Hubert Gessner, Remigius Geyling, Josef Hackhofer, Philipp Häusler, Josef Hoffmann, Adolf Holub, Emil Hoppe, Wilhelm Jonasch, Ludwig Heinrich Jungnickel, Gustav Kahlhammer, Marcel Kammerer, Karl Klaus, Franz Freiherr von Krauss, Ernst Lichtblau, Emanuel Josef Margold, Koloman Moser, Robert Oerley, Friedrich Ohmann, Joseph Maria Olbrich, Dagobert Peche, Hans Prutscher, Otto Prutscher, Alfred Roller, Paul Roller, Oskar Strnad, Otto Wagner, Eduard Josef Wimmer-Wisgrill, Karl Witzmann, Arthur Theobald Wolfe, Fritz Zeymer, Julius Zimpel.

Dank der zeitlosen Designqualität spannt sich der Bogen über 100 Jahre und viele der Entwürfe können mit Hilfe des außergewöhnlichen Designarchivs authentisch, nur von Backhausen, reproduziert werden.

Heute wie damals werden in Hoheneich Entwürfe mit zeitgenössischen Künstlern wie zum Beispiel Gilbert Bretterbauer, Patrick Rampelotto, Peter Kogler, Florian Pumhösl, Gerwald Rockenschaub, Lisa Ruyter oder Esther Stocker entwickelt. Durch diese Zusammenarbeit entstand eine eigene Künstlerkollektion, die Kollektion Wiener Musterzimmer.

Ganz aktuell ist die Zusammenarbeit von Backhausen und dem weltbekannten Architekturbüro Coop Himmelb(l)au.

Ergebnis dieser ungewöhnlichen Zusammenarbeit ist die Stoffkollektion „Circles" für den Möbel- und Dekobereich. Insgesamt 14 Design- und Farbvarianten sind in den zwei Kollektionen „Line Circles" und „Wave Circles" erhältlich. Die Farbstellungen reichen von weiß über silber bis schwarz, ein feines Metall-Garn verleiht einigen Varianten einen dezenten Glitzer-Effekt. Das innovative Design erzeugt einen faszinierenden 3D-Effekt und erinnert an die Außenhüllen der weltweit realisierten Coop Himmelb(l)au-Bauwerke. Damit knüpft Backhausen direkt bei einer langen Tradition der Zusammenarbeit mit Künstlern und Architekten an.

Die Kollektion ‚Circles’ von Coop Himmelb(l)au wurde mit dem Red Dot Design Award 2014 und als Gewinner der Trevira CS ’Fabric Creativity Competition’ 2014 ausgezeichnet.